Neues Thema starten

Interoperabilitätstest Fritz!Box 7490 Wireless AC+N und ARRIS VAP3402

Im Testaufbau wird die Fritz!Box 7490 als VDSL-Router (=Sender) und der ARRIS VAP340Access Point als Client (=Empfänger) eingesetzt. Dieser Aufbau hat den Vorteil, dass der ARRIS VAP 3400/3402 Video Access Points nicht  primär paarweise zum Einsatz kommen, siehe auch Artikel: Erfahrungsbericht ARRIS VAP 3400/3402 sondern nur ein Einzelstück für USD 64.-/Stück angeschafft werden muss. 


Als erstes muss die Fritz!Box 7490 mit WPS Push-Button-Methode (WPS-PBC) konfiguriert werden. Dazu müssen Sie in das Fritz!Box Konfigurationsmenu (1) und sich in der Ansicht: Erweitert befinden. (2) Im Menu dann WLAN>Sicherheit anwählen und in den (3) TAB WPS-Schnellverbindung wechseln. (4) Setzen Sie nun die Flags WPS aktiv und wählen (5) die Methode Push-Button-Methode (WPS-PBC, Push Button Configuration). Abschliessend (6) WPS starten.



Bei uns im Labor konnten wir nun über WPS die Fritz!Box 7490 mit dem AccessPoint Arris VAP3402 einfach verbinden. Der Client verhält sich auch gleich, wie wenn er eine Verbindung zu einem ARRIS VAP3402 als Sender aufbauen würde. Wenn man den Access Point vom Strom nimmt, verliert dieser nicht die Konfiguration und startet mit Strom von alleine und nach wenigen Minuten wird die Verbindung zum Router hergestellt. Auch Streams mit Multicast werden von der Fritz!Box an den Access Point übertragen. Diese Tests wurden mit dem Fritz!OS 06.30 und ARRIS VAP 3402 [OS? musst du noch rausfinden] durchgeführt.




Fazit:  Keine Aussage über die Langzeitstabilität kann gemacht werden, doch die Wifi Alliance hat bezüglich Interoperabilität einen guten Job gemacht. Die ARRIS VAP 3402 lassen sich einfach mit der Fritz!Box über WPS verbinden. 

Anmelden oder registrieren um einen Kommentar zu veröffentlichen